Lisa-Freundeskreis-Projekt Nr. 2 (Ehrmann Grand Dessert nach Herzenslust)

Juchuh, ich darf endlich mal wieder was testen. Diesmal lässt Lisa-Freundeskreis mich Ehrmann Grand Dessert nach Herzenslust probieren. In einem riesigen Paket kamen meine Testobjekte an.

 Es gibt vier Sorten:

  • feine Schokoladen-Dessertcreme mit erlesenen Herzkirschen und knackigen Schokoladenherzen
  • feine Vanilla-Dessertcreme mit erlesenen Sommer-Himbeeren und knackigen Schokoladenherzen
  • feine Grieß-Dessertcreme mit erlesenen Edel-Pflaumen und knackigen Zimtherzen
  • feine Grieß-Dessertcreme mit erlesenen Paradies-Äpfeln und knackigen Zimtherzen

Die Verpackung ist lila und herzförmig. Es gibt drei Kammern in der sich jeweils die drei Zutaten befinden.

Was ich schlecht finde, ist die Art es zu öffnen, denn das geht ehrlich gesagt sauschwer. Zum Einen gibt es keine wirkliche Lasche, an der man sich gut festhalten kann, zum Anderen sitzt die Folie zu fest am Becher. Meine Mutter hat Arthritis und kaum Kraft in den Händen, da dauert das Öffnen. Auch finde ich, dass die Portion durchaus größer sein könnte.

Die Herzen kann man gut in die Hauptkammer schütten, nur die Kirschen, Himbeeren, Äpfel und Pflaumen blieben in ihrere Kammer - da ging gar nichts raus, außer natürlich mit dem Löffel. Das fand ich schade, denn das Schütten gehört doch irgendwie dazu.

Nach dem Verrühren ging aber das Probieren los. Besonders toll finde ich die knackigen Herzen. Selbst wenn sie länger in der Masse sind - sie werden nicht matschig. Ich muss dazu sagen, ich mag weder Grieß noch Zimt wirklich, aber mein Liebling ist der Grieß mit Apfel geworden. Die Kombination aus dem fluffigen Grieß, dem Apfel-Mus und den knackigen Zimtherzen ist echt genial und schmeckt mir am besten. Auch meinen Eltern schmecken die Grieß-Sorten besser. Bei dem Kirsch-Schokopudding fand ich die Kirschen zu sauer. Die Kombination aus Himbeeren und Vanillepudding fand ich am wenigsten ansprechend. Und Pflaumen-Grieß war dem Äpfel-Grieß zwar sehr ähnlich, aber der Apfelgeschmack passt besser mit dem Grieß zusammen.

Alles in allem kann ich sagen: Probiert's! Es ist zwar nicht DIE neue Idee, aber die Kombination macht schon was her!

24.10.10 20:04

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Werbung